Herzlich Willkommen

Der Landesverband Thüringer Ziegenzüchter e. V. lädt Sie zu einem Besuch unserer Website ein.

Verbandsmitglieder und Freunde der Thüringer Ziegenzucht heißen wir herzlich willkommen. Nehmen Sie teil am vielfältigen Verbandsleben und seien Sie Akteur oder Gast unserer Veranstaltungen.

Neuigkeiten

Hier lesen Sie aktuelle Informationen.

TZG Ernstroda hat freie Schlachtkapazitäten (vom 10.04.2019)

Wer kurzfristig auf der Suche nach einer Möglichkeit zur Schlachtung ist (die Osterzeit steht kurz bevor), kann sich an die TZG Ernstroda wenden. Dort gibt es freie Schlachtkapazitäten. Feste Schlachttage gibt es nicht, daher wird um telefonische Absprache gebeten. Bitte melden Sie sich bei Herrn Marcel Möller unter Tel. 0172-4927884. Die TZG Ernstroda finden Sie auch online unter https://tzg-ernstroda.de/

Thüringer Schlachtstättenfinder online (vom 10.04.2019)

Wenn Sie auf der Suche nach einer Schlachtstätte in Ihrer Region sind, kann Ihnen ab sofort der Thüringer Schlachtstättenfinder helfen. Unter https://www.schlachtstaettenfinder-thueringen.de/ können Sie nach PLZ und Tierart sortiert Schlachtstätten suchen. Weitere Informationen zu Ansprechpartnern etc. finden Sie ebenfalls auf dieser Seite.

Rückblick auf die Züchterversammlung (vom 27.03.2019)

Am Samstag, den 23.03.2019 fand im Restaurant "Schützenhof" in Mühlberg unsere Züchterversammlung statt. Wir danken allen Anwesenden für die ruhige und konstruktive Veranstaltung.

Im Rahmen der Veranstaltung wurde die neue Vereinsordnung zur Herdbuchzucht beschlossen, die die alte Zuchtbuchordnung ersetzt. Die Vereinsordnung wird in den nächsten Tagen auf die Homepage im Bereich "Zucht" zum Download bereitgestellt.

Rückblick auf die Mitgliederversammlung (vom 27.03.2019)

Am Samstag, den 23.03.2019 fand im Restaurant "Schützenhof" in Mühlberg unsere Mitgliederversammlung statt.Wir danken allen Anwesenden für die ruhige und konstruktive Veranstaltung.

Im Rahmen der Veranstaltung wurde unseren Herdbuchzüchtern der Rasse Thüringer Wald Ziege Karin und Ralf Steinmetz aus Singen der Staatsehrenpreis für besondere Leistungen auf dem Gebiet der Ziegenzucht durch Karen Reinhold vom Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft übergeben. Wir danken Frau Reinhold für Ihre Worte und gratulieren Familie Steinmetz zur Auszeichnung.

Außerdem haben drei neue Züchter ihre Urkunde für die Anerkennung ihrer Herdbuchzucht erhalten. Wir gratulieren Andreas Ehrlich, Martina Scharf und Oleg Eick und wünschen ihnen gute Zuchterfolge.

v.l.n.r: Karen Reinhold (TMIL), Karin Steinmetz, Ralf Steinmetz (Foto: Sabine Ingelmann)
v.l.n.r:Andreas Ehrlich, Martina Scharf, Oleg Eick (Foto: Sabine Ingelmann)

Aktuelle Information der Thüringer Tierseuchenkasse zur Blauzungenkrankheit (vom 06.03.2019)

Aufgrund der zunehmenden Ausbreitung der Blauzungenkrankheit (BTV) in Deutschland besteht auch für Thüringen eine erhöhte Seuchengefahr. Daher wird die Impfung der empfänglichen Tiere dringend empfohlen.Bei Seuchenfeststellung werden große Restriktionszonen festgelegt. Aus der Restriktionszone heraus dürfen Nutz- und Zuchtrinder, -schafe und -ziegen grundsätzlich nur dann verbracht werden, wenn sie vorschriftsgemäß und wirksam gegen den in der Region zirkulierenden BTV-Serotyp geimpft wurden. Kälber in einem Alter von bis zu 90 Tagen von entsprechend geimpften Müttern und die deren Biestmilch erhalten haben, können mit Tierhaltererklärung ohne weitere Impfung oder Untersuchung verbracht werden. Der Verwaltungsrat der Thüringer Tierseuchenkasse hat eine Beihilfe zur Impfung gegen die Blauzungenkrankheit beschlossen, die vom zuständigen Ministerium noch zu genehmigen ist. Der Beihilfesatz für Impfungen im Jahr 2019 beträgt 1,00 Euro je Impfung bei Rindern und 0,60 Euro je Impfung bei Schafen und Ziegen. Die Beihilferegelung gilt voraussichtlich ab 1. April 2019. Bitte wenden Sie sich bezüglich der Durchführung der Impfung, einschließlich Impfstoffbestellung, schnellstmöglich an Ihren betreuenden Tierarzt. Die Abrechnung der Beihilfe erfolgt über den Tierarzt. Weitere Informationen zur Blauzungenkrankheit finden Sie auf der Homepage des Niedersächsischen Landesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (LAVES): https://www.tierseucheninfo.niedersachsen.de/aktuelles/blauzungenkrankheit/blauzungenkrankheit-21712.html
Aktuelle Informationen auch immer direkt auf der Homepage der Thüringer Tierseuchenkasse: https://www.thueringertierseuchenkasse.de/
____________________________________________________________________________________________
Im Thüringer Staatsanzeiger Nr. 8/2019 wurde der "Vollzug der EG-Blauzungenbekämpfung-Durchführungsverordnung" veröffentlicht. Darin ist die Genehmigung der freiwilligen vorbeugenden Impfung gegen die Blauzungenkrankheit beschrieben.
_____________________________________________________________________________________________

Die Tierhaltererklärung ist erforderlich, wenn gegen die Blauzungenkrankheit geimpft wurde.

Schaf-Ziegen-Prämie (vom 06.03.2019)

Das Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz hat die neue Richtlinie zur Schaf-Ziegen-Prämie veröffentlicht. Sie dient der Förderung der Schaf- und Ziegenbestände für Tierhalter, die in Thüringen Biotopgrunland bewirtschaften.

Anträge können noch bis 31. März abgegeben werden!

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Geschäftsstelle.

neue Satzung und Vereinsordnung zur Herdbuchzucht (vom 18.01.2019)

Hinweis in eigener Sache:

Die neue Satzung ist nun als Download unter "Verband" zu finden.

Die "Vereinsordnung zur Herdbuchzucht" (ehemals Zuchtbuchordnung) befindet sich noch in der Erarbeitung und folgt in Kürze.

Bei Fragen dazu wenden Sie sich bitte an die Geschäftsstelle.

Richtlinie Wolf/ Luchs (vom 18.01.2019)

Das Thüringer Ministerium hat die überarbeitete Richtlinie Wolf/ Luchs veröffentlicht.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Geschäftsstelle.

Workshop zur Ziegenbeweidung (vom 08.01.2019)

Am 10. Mai 2019 findet der Workshop „Zehn Jahre Ziegenbeweidung auf xerothermen Splitterflächen im Unteren Saaletal“ an der Hochschule Bernburg in Kooperation mit dem Landschaftspflegeverein Saaletal e. V. statt. Hintergrund ist, dass viele naturschutzfachlich wertvolle Trockenstandorte aufgrund mangelnder Rentabilität nicht mehr beweidet werden. Verbuschung und schrittweiser Verlust von gefährdeten Arten der Trockenrasen sind die Folge. Um dem entgegenzuwirken wurden von der Hochschule Anhalt Modell-projekte mit Ziegenrotationsweiden im Unteren Saaletal und im Unstruttal initiiert. Im Rahmen des Workshops sollen die Projekte, die Besonderheiten im Management und Ergebnisse vorgestellt werden. Nähere Informationen zur Veranstaltung folgen.

Zur Zeit sind keine Nachrichten vorhanden.

Landesverband Thüringer Ziegenzüchter e.V.